Hüfte (Coxarthrose)

Hüftoperationen gehören zu den am häufigsten durchgeführten Operationen. Sind so viele notwendig?

Sicherlich nicht, doch wie können sie vermieden werden? Oft wird natürlich operiert, obwohl auch alternative Möglichkeiten Hilfe bringen würden. Doch auch die Vorsorge, die Eigenverantwortung in der Vorsorge, vielleicht schon in der Informationseinholung könnte um vieles besser sein.

Was muss man zum Thema wissen? Was kann alles sein?

Schmerzen, Arthrose, Verdrehungen, Fehlstellungen, Subluxation, Verhärtung und Verdichtung von Schambein, Darmbein und/oder Sitzbein.

Ursachen: Verletzungen, Operationen, Meridianblockaden (z. B. Kopf, Kiefer, Mandelnarben, Kaiserschnitt, Blinddarm-OP, Fehlstellungen in der Wirbelsäule, in Schambein oder Steißbein, in Knie, Knöchel oder Fuß, Muskelungleichgewicht Bauch, Rücken, aber auch Beinmuskeln.

Hilfe: Meist ist eine Kombination von Methoden anzuwenden, wobei die Schneidermethode, APM, Steißbeinkorrektur und andere Möglichkeiten wie Gymnastik etc. erforderlich sind. Gerade für Kopf und Kiefer ist die Schneidermethode ideal.

Wichtig: Es gibt oft sehr lange die Chance, wieder heil zu werden!