Gicht

Gicht – zu viel Harnsäure im Blut

Gicht wird auch als Wohlstandskrankheit bezeichnet, da der Ausbruch der Erkrankung durch Faktoren wie Übergewicht, ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel gefördert wird.
Verspannungen, Gewebeverdichtungen, unzureichende Durchblutung bzw. zu wenig Sauerstoff im Blut unterstützen dieses Leidensbild genauso wie emotionale, mentale oder systemische Ursachen.

In medizinischen Erklärungen gibt es verschiedene Formen und Einteilungen der Gicht. Meine Erfahrungen haben gezeigt dass dies keine Rolle spielt. Die Bereitschaft zur Lösung des ursächlichen Problems (emotional etc.) hat immer den Ausschlag gegeben.

Gicht ist relativ leicht und in kurzer Zeit zu beseitigen, sofern der darunter leidende Mensch ausreichend Motivation und Interesse daran hat.

Gerade die Kombination intensiver Entgiftung, passendem Versorgungsaufbau (Ernährung), entsprechende Spezialgymnastik, emotionale Ursachenlösung und manuelle Arbeit mittels der Schneidermethode bringen Erleichterung in wenigen Tagen, Heilung in wenigen Wochen.