Archiv der Kategorie: Naturheilkunde

Schau was passiert, wenn du Essig im Garten benutzt!

Benutze Essig im Garten und schau was passiert Bei Fragen rund um das Video wende dich bitte an: gesundheitsblatt@outlook.com Jetzt kostenlos ABONNIEREN ► https://goo.gl/TcYM8Z Gesundheitsblatt auf Facebook: https://facebook.com/gesundheitsbl Gesundheitsblatt auf Twitter: https://twitter.com/gesundheitsbl Gesundheitsblatt auf Instagram: https://instagram.com/gesundheitsbl [Hinweis] Einige Bilder und Videos unterliegen der Creative Commons CC0: https://creativecommons.org/publicdom… der Creative Commons Attribution 2.0: https://creativecommons.org/licenses/… der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5: https://creativecommons.org/licenses/… oder der Commons Attribution 3.0: https://creativecommons.org/licenses/… Quellen: Shutterstock, Wikimedia, Pixabay und mehr [Musik] Happy Strummin von Audionautix ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert. Interpret: http://audionautix.com/

Dieser Extrakt heilt Krebs in 48 Stunden!

Dieser Extrakt heilt Krebs in 48 Stunden!

Onkologen haben jetzt herausgefunden, dass dieser Saft in nur 48 Stunden Krebs heilt!

Krebs wächst in Form von Tumoren in unseren Zellen und vermehrt sich oft (jedoch zu 99% Wahrscheinlich nach Chemotherapie und Bestrahlung) explosionsartig in unserem Körper und vermehrt sich dort ungehindert von unserem Immunsystem freudig weiter.

Diese Entwicklung – der Krebs – zählt zu den tödlichsten Krankheiten, die wir kennen. Doch jetzt haben kanadische Wissenschaftler herausgefunden, dass ein natürliches Pflanzenextrakt Krebs in nur 48 Stunden abtöten kann. Wissenschaftler haben die Auswirkungen von Löwenzahnwurzelextrakt auf Krebs bereits seit dem Jahr 2009 beobachtet, jedoch fiel in diesem Jahr besonders auf, dass es einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Löwenzahnwurzel-Tee und einem verminderten Risiko Krebs zu entwickeln, gibt.

„Wir erhielten die Information von einem Kollegen, ein Onkologe hier in Windsor, der beobachtet hatte, dass seine Patienten nach der Einnahme von Löwenzahnwurzeltee Besserung erfuhren.“ So die leitende Forscherin Pamela Ovadje

Sehr skeptisch machten sich die Forscher an die Arbeit den Löwenzahnwurzeltee auch anderen Patienten täglich zu trinken zu geben. Es war einfach zu unglaublich, dass eine Pflanze, die als „Unkraut“ überall frei wächst, gegen Krebs helfen sollte, und wenn dem so wäre, dann hätten die Menschen das bereits vor langer Zeit herausgefunden, oder nicht?

Also stellten die Wissenschaftlier ein Extrakt her, welches sie im Labor beobachteten. Sie untersuchten das Verhalten von verschiedenen Krebszellen in Gegenwart des Löwenzahnwurzelextraktes. Darunter waren Zellen von Gebärmuttermyomen, Leukämiezellen oder Bauchspeicheldrüsenkrebszellen. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Löwenzahnwurzelextrakt sehr stark gegen die Krebszellen vorgeht, während es gesunde Zellen völlig intakt und unangetastet lässt. Auch eine Transplantation von Krebszellen in Gewebe von lebenden Mäusen zeigte im Labor denselben Effekt.

Die Wirkungsweise des Löwenzahnwurzelextraktes beruht auf dem Einleiten der Apoptose, dem natürlichen, programmierten Zelltod. Der Extrakt leitet den Zelltod bei Krebszellen ein, was ein gesundes Immunsystem laut Dr. Leonard Coldwell (Buch) immer kann, außer wenn der Körper krank oder geschwächt ist, oder „vergiftet“ wird (Chemotherapie).

Seit dem Jahr 2015 ist das Löwenzahnextrakt bei Krebskranken Patienten zu Studienzwecken erlaubt. Im Moment laufen die ersten Studien bei Leukämie- und Lymphdrüsenkrebspatienten, und die Forscher sind überzeugt vom Potential des Pflanzenextrakts.

„Das könnte der Durchbruch in der körperlichen Krebstherapie sein, auf den wir schon immer gewartet haben!“

Quelle : http://krebspatientenadvokat.de/?p=492 

Schlaf- und Wachstörungen durch eine Steißbeinverletzung! Wie schaut die Heilung aus?

Wer unruhig und schlecht schläft und am Tage nicht richtig frisch und wach wird, könnte sich in diesem Beispiel wiederfinden!

Ein sehr interessantes Beispiel, hier bezogen auf eine Steißbeinverletzung, was aber auf viele Verletzungen und Blockaden übertragen werden kann. Mehr allgemeines dazu nach dem besagten Erlebnis.

Diese hier beschriebene Wirkung kann man auf viele Verletzungen, Operationen etc. umlegen – Blockaden behindern die Regeneration und die Vitalität!

Eine Frau so um die Vierzig kommt in die Praxis. Eine spirituelle Heilerin hat einen Haarriss im Steißbein festgestellt und konnte diesen mit ihren Möglichkeiten nicht in Heilung bringen.

Das Gesehen

Ein gewaltiger Sturz beim Eislaufen, genau auf das Gesäß war der Ausgangspunkt der leidvollen Geschichte. Zudem war die linke Gesäßbacke durch medizinische Spritzen „Schichtverklebt“,

Die Verzögerung

Anfänglich waren kaum Schmerzen spürbar. Das kann daher kommen, da die Frau ein sehr weibliches, weiches Gewebe hat. Da dauert es manchmal eine Zeit, bis der Bluterguss aushärtet und erst dann die Beschwerden auftreten. Bei härterem Gewebe sind die Prozesse schneller spürbar.

Die Symptome

Ein paar Wochen nach dem Sturz fing das Steißbein beim Sitzen, teilweise auch beim Gehen massiv zu schmerzen an. Teilweise konnte die Frau gar nicht mehr sitzen. Auch der kinesiologische Test sprach auf einen Haarriss im Steißbein an. Der Verletzungs-Schock saß ebenfalls tief. Seit dem Sturz konnte die Frau nicht mehr gut und tief schlafen und am Tag war sie nicht mehr so wach wie vorher. Die Pole des Yin und Yang, also der Wachheit und der Ruhe waren gestört. Die Schichtverklebung im rechten Gesäß verursachten Verspannungen im Becken, beim Gehen und verstärkten den Schlaf/Wachprozess.

Die Lösung

Mittels der Schneidermethode und der Dornmethode konnte das Steißbein von der Verklebung, Kippung (das Steißbein war nach innen und zur Seite gekippt) befreit werden. Der Schock wurde durch Kinesiologie aufgelöst, was für die Heilung sehr wichtig war. Die Regenration des Haarrisses brauchte dann ein paar Wochen Heilzeit. Danach konnte das Steißbein komplett frei und schmerzfrei gemacht werden.

Dadurch wurde auch der Schlaf/Wachzyklus normalisiert. 2 Behandlungen reichten für eine vollständige Wiederherstellung von Schmerzfreiheit, Bewegungsfreiheit, Wohlfühlgefühl sowie erholsamem Schlaf und ergiegeladenen Tagen

Störung des Schlaf/Wachrhytmus durch Verletzung und daraus folgenden Blockaden.

Der Köper besteht zu einem großen Teil aus Flüssigkeit (Blut, Zellflüssigkeit (Serum), Lymphe, Meridianflüssigkeit. Diese Flüssigkeiten zirkulieren tagaus, tagein durch den Körper. Sie sorgen für die gesamte Zellversorgung mit Nahrungsstoffen und Sauerstoff, aber auch für die Entgiftung und Entschlackung, auch ein Yin/Yang Zyklus. Ist diese Zirkulation verlangsamt (durch Verlebungen, Staus, Narben etc.) so ist auch der gerade beschriebene Stoffwechsel verlangsamt, Versorgung und Entsorgung  gehemmt (dieses Hemmnis in einem lokalen, begrenzten Gebiet beeinflusst immer den gesamten Körper) so ist auch der Schlaf/Wach Rhythmus gestört.

Also wer schlecht schläft oder gut schläft und trotzdem nicht ausgeschlafen ist, sollte schauen, ob irgendwelche Blockaden vorhanden sind. Da Tabletten und ähnliches diese Hemmnisse nicht beseitigen kann, frägt sich, was soll dadurch besser werden?

Da hilft nur die manuelle und emotionale Befreiung, und dann aber nachhaltig.! Der Yin/Yang Zyklus braucht den optimalen Fluss aller Körpersäfte

 

Das passiert wenn du 7 Tage keinen Zucker isst!

Ein wichtiger Hinweis der Redaktion: Wer sich mit vollwertiger, trinkbarer Ernährung gut versorgt hat automatisch weniger „Gier“ nach Zucker! Wenn Du mehr dazu wissen willst oder spezifische Fragen hast schicke mir ein Email bzw. schau Dir diese Seite an, ich mache beste Erfahrungen damit und bekomme beste Rückmeldungen von Nutzern dieser großartigen Gelegenheit

Ich mache ein Selbstexperiment! Was passiert, wenn ich eine Woche lang komplett auf Zucker verzichte? Und warum ist der eigentlich so ungesund?

Quellen zu den gesundheitlichen Folgen von Zuckerkonsum:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/…
http://www.extremnews.com/berichte/ge…
http://newsroom.ucla.edu/releases/thi…
http://www.huffingtonpost.de/2015/04/…

SocialMediakack:
TWITTER ► http://www.twitter.com/tomatolix
INSTAGRAM ► http://www.instagram.com/tomatolix
SNAPCHAT ► Tomatolix
FACEBOOK ► http://www.facebook.com/Tomatolix
ASK ► http://ask.fm/tomatolix

Musik: Epidemic Sound, audionetwork.com

Laut der Forschung heilt diese Pflanze Borreliose besser als Antibiotika

Borreliose- oder Lyme-Krankheit ist eine bakterielle Infektion, die Menschen aller Altersgruppen betreffen kann. Sie kann in mehr als 60 Ländern übertragen werden. Laut dem ‘Centers for Disease Control and Prevention’ werden mindestens 300’000 Menschen jährlich mit Borreliose infiziert. Es kann schwierig sein, die Krankheit zu diagnostizieren, weil die Symptome viele andere Krankheiten imitieren kann. Sie kann jedes Organ im Körper beeinflussen, einschliesslich des Gehirns und des Nervensystems, den Muskeln und Gelenken und des Herzens.

Symptome von Borreliose:

  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Schweissausbrüche
  • Muskelkater
  • Übelkeit
  • Gelenkschmerzen
  • Hautausschlag

Die konventionelle Behandlung für die Borreliose-/Lyme-Krankheit ist Antibiotika, aber das bezieht sich oft nur auf die Oberflächenaspekte der Infektion, so dass die Krankheit tief im Körper verborgen bleibt, wo sie in der Lage ist, noch mehr Schaden zu verursachen. In einer neuen präklinischen Studie fanden Forscher heraus, dass der Extrakt aus Stevia-Blättern eine starke antibiotische Wirkung gegen ein Pathogen hat, das als Borrelia Burgdorferi bekannt ist, von dem man weiss,  dass es Lyme-Borreliose verursacht.

Die Studie

Die Studie wurde von Forschern der Abteilung für Biologie und Umweltwissenschaften an der ‘University of New Haven, West Haven, CT’ durchgeführt. Die Ergebnisse wurden im European Journal of Microbiology & Immunology veröffentlicht. In der Studie verglichen die Forscher direkt einen Alkohol-Extrakt aus Stevia-Blättern mit herkömmlichen Antibiotika. Sie beurteilten ihre Fähigkeiten, um verschiedene Formen von Borrelia burgdorferi zu töten.

B. burgdorferi kann in verschiedenen Formen existieren und ist sehr resistent gegen Antibiotika. Es schuf eine Barriere gegen die meisten herkömmlichen Antibiotika, so dass es schwierig wurde, es zu behandeln. Forscher fanden heraus, “Der Blatt-Extrakt der Stevia Pflanze, als ein einzelner Agent, war gegen alle bekannten morphologischen Formen von B. burgdorferi wirksam.”

 Forscher wiesen darauf hin, dass etwa 10-20% der Borreliose- Patienten die mit Antibiotika behandelt wurden für die empfohlenen 2-4 Wochen, nachteilige Auswirkungen erfahren mussten auf die Gesundheit. Diese beinhalteten oft Müdigkeit, Schmerzen, Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen. Bei einigen Patienten dauerten diese Nebenwirkungen vom Lyme-Bakterien Antibiotika mehr als sechs Monate.

Die Forscher stellten fest: “Der Blattextrakt von Stevia besitzt viele Phytochemikalien … mit bekannten antimikrobiellen Eigenschaften gegen viele Pathogene.” Sie kamen zu dem Schluss: “Die Ergebnisse dieser Studie deuten sehr klar darauf hin, dass ein natürliches Produkt wie der Extrakt der Stevia-Blätter als wirksames Mittel gegen Borrelia burgdorferi angesehen werden könnte. ”

Während dies eine Vorstudie war, bietet sie eine Grundlage für die zukünftigen Forschungen zum Thema. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Stevia Blatt Extrakt eine wichtige Rolle bei der natürlichen Behandlung von Lyme-Krankheit spielen könnte.

Quellen:

Green Med Info
Centers for Disease Control and Prevention
Green Med Info
Lyme Disease
Lyme Disease
NCBI /David Wolfe